Vortrag und Ausstellungsrundgang mit Kuratorin Brit Bellmann

Kindheiten Vertriebener in Mecklenburg 1945 – 1952

Auf der Basis von Lebensberichten, Quellen und Literatur entsteht ein Bild der Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen in der neuen Heimat Mecklenburg nach den Erlebnissen von Flucht, Vertreibung und Zwangsmigration.

am 02. Mai 2019 um 19:00 Uhr
im Schleswig-Holstein-Haus
Eintritt frei

Waisenkind Marion R. nach der Aufnahme in einer Schweriner Familie.
Foto privat, Repro: Stiftung Mecklenburg