Stiftung Mecklenburg!

führt in einer Stunde durch die Landeskunde

Die Stiftung Mecklenburg bietet im Schweriner Schleswig-Holstein-Haus ab sofort eine neu konzipierte Führung an.
Diese führt in einer Stunde als kurzweiliger und interaktiver Rundgang durch 300 Jahre mecklenburgische Landesgeschichte.
Ob Schulklasse, Seniorengruppe, Familien- oder Betriebsausflug – das Angebot ist für alle Altersgruppen geeignet.

Die neu für die Stiftung tätige Ausstellungsführerin Doris Norek schlägt mit spannenden Geschichten den Bogen von der Alltagsgeschichte „kleiner Leute“ bis zu den beiden mecklenburgischen Herzogshäusern.
Sie erzählt von Literatur und Malerei, von Adligen und Bürgerlichen, vom Leben in der Stadt und auf dem Lande, wie es für Mecklenburg typisch war.

Ein neues Gesicht in der Stiftung Mecklenburg: Stadt- und Ausstellungsführerin Doris Norek in den Räumen der Sonderausstellung „Alles Fassade?“ mit Architekturzeichnungen des Schweriner Landeskonservators i. R. Dieter Zander.
Foto: Stiftung Mecklenburg

Auf Wunsch werden Führungen mit einer Filmvorführung oder auch einer Tasse Kaffee kombiniert.

Anmeldungen können über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0385 77 88 38 20 erfolgen.
Die Ausstellungsräume sind barrierefrei zu erreichen.