Neues Buch zu mecklenburgischem Weihnachtsbrauchtum

 

In vier mecklenburgischen Dörfern – in Buchholz, Zepkow, Wredenhagen und Tarnow – wird die einst weit verbreitete Tradition kostümierter Heischeumzüge am Heiligen Abend bis heute gepflegt. Diesem bemerkenswerten immateriellen Kulturerbe Mecklenburgs folgt der Autor Henry Gawlick, Museumsdirektor in Hagenow, sorgfältig und unterhaltsam bis zu seinen Wurzeln. Das reich bebilderte Buch enthält auch ein Kapitel über die Wandlungen verschiedenster Gabenbringer bis zum Weihnachtsmann.

Am 30. November 2017 präsentierte die Stiftung Mecklenburg in Schwerin das neu erschienene Buch „Rugklaas, Kinnjes, Schimmelrieder. Ein lebendiger Weihnachtsbrauch in Mecklenburg und seine Geschichte in Norddeutschland“.

 

Das Buch „Rugklaas, Kinnjes, Schimmelrieder“ ist erhältlich bei der Stiftung Mecklenburg: Tel. 0385/5007782 / Mail: info (at) stiftung-mecklenburg.de