Neuer Auftakt

Mit Freude lädt die Stiftung Mecklenburg ihre Gäste in den neu gestalteten Eingangsbereich der Ausstellung. Dieser informiert über die Entstehungshintergründe der Stiftung und über das Schicksal jener Mecklenburger*innen, die nach 1945 aus den verschiedensten Gründen ihre Heimat verlassen haben. 
Die neuen Schauwände und eine neue Wandvitrine sowie eine informative Medienstation entstanden in bewährter Zusammenarbeit mit der Schweriner Gestalterfirma „fachwerkler“.