FÄLLT AUS! Fachtagung Ortschronisten

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat in der Pressemitteilung vom 14.03.2020 bekanntgegeben, dass wegen der Ausbreitung des Coronavirus die Kultureinrichtungen bis 20. April 2020 geschlossen werden.
Diese Verfügung betrifft die Stiftung Mecklenburg mit ihren Ausstellungen und Veranstaltungen.
Die Geschäftsstelle ist bis auf Weiteres per E-Mail unter info@stiftung-mecklenburg.de erreichbar.

Stiftung Mecklenburg lädt ein

Wann:     28. März 2020 von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Wo:          Kreistagssaal im Landratsamt Güstrow, Am Wall 3–5.

Bei den Quellen stehen diesmal die Rostocker Universitätsmatrikeln, die Online-Datenbank des Volksbundes für Kriegsgräberfürsorge sowie Sagen und Legenden im Mittelpunkt.
Als aktuelles Forschungsergebnis stellt Christiane Schilf die Siedlungsgeschichte der Weimarer Republik am Beispiel des Raumes Güstrow/Teterow vor.
Im Bereich des praktischen Austausches berichten Peter Becker über Erfahrungen als Ortschronist in der Gemeinde Retschow und Katja Haescher über die redaktionelle Arbeit bei der Aufbereitung lokal- und regionalgeschichtlicher Themen für ein breites Publikum.

Fachtagungen für heimatgeschichtlich Sammelnde und Forschende führt die Stiftung Mecklenburg regelmäßig in den mecklenburgischen Landkreisen durch.
Die Fachtagung in Güstrow erfolgt in Kooperation mit dem Landkreis Rostock, dem Landesverband MV der deutschen Archivarinnen und Archivare sowie dem Verein für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e.V.

Als Moderator führt der Rostocker Historiker Dr. Reno Stutz durch das Programm.
Anmeldungen bitte bis zum 26. März per Mail an: info@stiftung-mecklenburg.de

Tagungsprogramm

Termine