Konferenz

Die Novemberrevolution, das Ende der Monarchie in Mecklenburg und der Übergang zu einem parlamentarisch-demokratischen Staatswesen.
02.11.2018, 10-17 Uhr,
Plenarsaal Schweriner Schloss

Eine Kooperation des Vereins für mecklenburgische Geschichte und der Stiftung Mecklenburg und der Historischen Kommission für Mecklenburg unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Landtags Mecklenburg-Vorpommern

Vortragende:
Dr. Antje Strahl, Rostock: Die Versorgungslage der Bevölkerung Mecklenburgs in der Novemberrevolution 1918/19
PD Dr. Bernd Kasten, Schwerin: Die große Meuterei. Soldatenräte in Mecklenburg von November  1918 bis April 1919
Dr. Martin Buchsteiner, Greifswald: Die gescheiterte Vereinigung beider Mecklenburg und die Strelitzer Verfassung
Jakob Schwichtenberg M.A, Rostock.: Abgehängt. Herrscherporträts von Friedrich Franz IV. vor und nach der Revolution
Dr. Heinz Koch, Lohmen: Verfassung, freie Wahlen – Der Übergang in einen demokratischen Staat in Mecklenburg-Schwerin
Dr. Wolf Karge, Schwerin: Das Rostocker Matrosendenkmal und das Revolutionsgedenken in Rostock
Prof. Dr. Eckart Conze, Marburg:  100 Jahre 1918/19. Kriegsende, Revolution und Republikgründung in der deutschen Geschichte

Anmeldungen bitte per Mail:    info@stiftung-mecklenburg.de
oder telefonisch:                             0385 500 77 82

Abdankungsurkunde des letzten Großherzogs von Mecklenburg-Schwerin, 14. November 1918. Quelle: Landeshauptarchiv Schwerin