NEUES AUS DER STIFTUNG: Ein Schätzchen ist zurück!

 

Mecklenburgisches Gesangbuch aus dem Jahr 1906

Diese wunderschöne Schenkung erhielt die Stiftung Mecklenburg kurz vor Weihnachten.

Vor wenigen Tagen kam sie im neuen Glanz zurück von der Schweriner Restauratorin Carmen Wallow.
Es handelt sich um ein besonders prächtiges Exemplar des Mecklenburgischen Gesangbuchs aus dem Jahr 1906, das inhaltlich der 1905 großherzoglich genehmigten „Neuen verbesserten Ausgabe“ entspricht.

Hergestellt wurde die mit Silber beschlagene, in blauem Samt gefasste Kostbarkeit in Schwerin.
Sie stammt aus dem Verlag der Sandmeyerschen Hofbuchdruckerei.
Das Büchlein enthält christliche Lieder in fünf Kapiteln vom Tagesablauf über Kirchenjahr und Katechismus bis hin zum Ende des menschlichen Lebens („Die letzten Dinge“).
Geschenkt wurde es uns von einer besonders engen Freundin der Stiftung Mecklenburg.

 

 

Vor der Restaurierung …

Nach der Restaurierung: Welch ein Schmuckstück!

 

Fotos: Carmen Wallow, Schwerin (Restauratorin)